Deutsches Symphonie-Orchester Berlin

Mittwoch • 07.10.2020 • 20:00 Uhr

Tonhalle, Großer Saal

Deutsches Symphonie-Orchester Berlin
Robin Ticciati, Leitung
Lisa Batiashvili, Violine

Deutsches Symphonie-Orchester Berlin Bis zum Äußersten

Wir freuen uns sehr, gemeinsam mit den Künstlern einen Weg gefunden zu haben, dieses Konzert auch in Zeiten von Corona für Sie stattfinden zu lassen. Alle Infos zum Konzertbesuch haben wir hier für Sie zusammengefasst: Konzerte unter Corona-Bedingungen - wie geht das?
Bitte bringen Sie dieses Formular zur Kontaktermittlung ausgedruckt und ausgefüllt am Konzerttag mit.

Da Hilary Hahn es leider aufgrund der herrschenden Einreisebedingungen nicht möglich ist, zum Konzerttermin in der Tonhalle zu sein, hat sich dankenswerterweise Lisa Batiashvili bereit erklärt, gemeinsam mit dem DSO für Sie zu spielen. Und die in Georgien geborene Geigerin hat ein Werk dabei, das inzwischen zu den wohl wichtigsten Kompositionen des 20. Jahrhunderts zählt. Prokofjews 1. Violinkonzert beginnt mit einer schlichten, sich immer höher aufschwingenden Melodie der Sologeige, um dann deutlich zu zeigen, dass das Stück eines der klassischen Moderne ist. Die Klangwelt des russischen Komponisten ist Lisa Batiashvili dabei sehr vertraut, schließlich widmete sie seinen Werken 2018 ein mehrfach ausgezeichnetes Album. Das Deutsche Symphonie-Orchester, dessen Chefdirigent Robin Ticciati sich vor kurzem für fünf weitere Jahre verpflichtete, beendet das Konzert mit einem Beitrag zum Beethoven-Jahr, das aufgrund der viele Konzertausfälle bislang noch viel zu wenig gefeiert werden konnte.

Wolfgang Amadeus Mozart Ouvertüre zu "Die Zauberflöte" KV 620
Sergej Prokofjew
Konzert für Violine und Orchester Nr. 1 D-Dur op. 19
Ludwig van Beethoven Sinfonie Nr. 4 B-Dur op. 60

Nach oben