Orchestra dell’Accademia Nazionale di Santa Cecilia

Freitag • 03.12.2021 • 20:00 Uhr

Tonhalle, Großer Saal

Orchestra dell’Accademia Nazionale di Santa Cecilia
Sir Antonio Pappano, Leitung
Daniil Trifonov, Klavier

Orchestra dell’Accademia Nazionale di Santa Cecilia Zum Wesenskern

Man kann es sich gut vorstellen, dass Brahms‘ 1. Klavierkonzert ursprünglich als Werk für zwei Klaviere konzipiert war: So dicht sind Orchester- und Solopart miteinander verwoben, so sinfonisch der Klavierpart gestaltet. Und so neu war dieser Ansatz, dass Brahms‘ Zeitgenossen überhaupt nichts damit anzufangen wussten. Vielleicht hätte es schon damals eines Daniil Trifonov bedurft, der mit seiner Intensität und überragenden Technik die konzeptionelle und klangliche Großartigkeit des Klavierkonzerts deutlich gemacht hätte. Denn es sind solche Spitzeninterpreten wie der russische Pianist, denen es gelingt zum Wesenskern eines Werkes vorzudringen und es aus seinem Zeitkontext zu befreien. Es steht außer Frage, dass Sir Antonio Pappano und sein Orchestra dell’Accademia Nazionale di Santa Cecilia für den gleichen hohen musikalischen Anspruch stehen, den auch Trifonov verkörpert.

Johannes Brahms Klavierkonzert Nr. 1 d-Moll op. 15
Jean Sibelius Sinfonie Nr. 1 e-Moll op. 39

Nach oben