Gautier Capuçon

Montag • 14.03.2022 • 20:00 Uhr

Tonhalle, Großer Saal

Kammerorchester Wien-Berlin
Gautier Capuçon, Violoncello

Gautier Capuçon Kraftquelle

Energieschub gefällig? Mit diesem Konzertprogramm treiben Gautier Capuçon und das Kammerorchester Wien-Berlin uns endgültig den Winter aus den Herzen und lassen eine frische Frühlingsbrise durch die Tonhalle wehen. Gerade das 1. Cellokonzert von Joseph Haydn begeistert durch seine unglaubliche Energie, seine kammermusikalische Intimität und den noch im Barock verwurzelten rockigen Schwung, findet der französische Cellist. Es gehört zu seinen liebsten Konzerten, das bei aller Leichtigkeit vom Solisten höchste Virtuosität verlangt. Neben Haydns ungewöhnlich expressiver Sinfonie Nr. 49 steuert das Elitekammerorchester, das sich aus Musikerinnen und Musikern der Wiener und Berliner Philharmoniker zusammensetzt, mit Mozarts "Kleiner Nachtmusik" noch ein klassisches Schmankerl bei: Wenn es jemandem gelingen kann, die Streicherserenade aus ihrem aktuellen Klingeltonkorsett zu befreien und zu seiner ursprünglichen Klangschönheit zurückzuführen, dann diesem Ensemble!

Wolfgang Amadeus Mozart Streicherserenade Nr. 13 G-Dur KV 525 "Eine kleine Nachtmusik"
Joseph Haydn Cellokonzert Nr. 1 C-Dur Hob. VIIb:1
Cellokonzert Nr. 2 D-Dur Hob. VIIb:2
Sinfonie Nr. 49 f-Moll Hob. I:49 "La passione"

Nach oben