Hintergründe
Herzenssache Talentförderung

Zwischen Tradition und Zukunft

Jan Lisiecki in Braunschweig by Sören L. Schirmer
© Sören L. Schirmer/Deutsche Klassik

Schon seit den Gründungstagen von Heinersdorff bildet die Förderung von jungen Talenten einen wichtigen Bestandteil in der Arbeit der Konzertreihe. 1955 eröffnete René Heinersdorff sen. das Klavierhaus Heinersdorff am Opernhaus, betrieb nebenbei eine Konzert- und Theaterkasse und setzte sich für die Förderung junger Künstler:innen ein. Auch als sein Sohn René Heinersdorff jun. 1969 das KTK Heinersdorff gründete, spielte die Förderung von Nachwuchstalenten eine zentrale Rolle. Seit 2017 pflegen wir diese wichtige Tradition mit einem eigens dafür entwickelten Zyklus: Talente entdecken. In Kooperation mit dem Kunstpalast und dem Steinway Prizewinner Concerts Network präsentiert Heinersdorff Konzerte an vier Abenden in jeder Saison außergewöhnliche Nachwuchskünstler:innen, allesamt hochbegabte Preisträger:innen von renommierten Klavierwettbewerben innerhalb des Steinway Prizewinner Concerts Network.  

Robert-Schumann-Saal im Kunstpalast Düsseldorf
Robert-Schumann-Saal im Kunstpalast Düsseldorf © Stefan Arendt

Eine Win-win-Situation: Konzertbesucher:innen können hochbegabte Pianist:innen in einem frühen Stadium ihrer Karriere kennenlernen und unterstützen. Für die jungen Musiker:innen wiederum sind diese Konzerte eine tolle Chance, weltweite Bekanntheit zu erlangen und ein breites Publikum von ihrem musikalischen Talent zu überzeugen. Die Erfahrung zeigt: Durch die Unterstützung der Konzertbesucher:innen bleibt Düsseldorf den Pianist:innen positiv in Erinnerung, und sie kehren auch dann gern in die schöne Stadt am Rhein zurück, wenn sie bereits zu Weltstars geworden sind. 

Klassikstars von morgen

Innerhalb der noch nicht einmal 10 Jahre, die seit Gründung der Konzertreihe vergangen sind, konnte das Düsseldorfer Publikum schon eine Reihe spannender junger Künstler:innen erleben, die mittlerweile in den großen Konzertsälen dieser Welt zu Gast sind: Fabian Müller, Anna Geniushene und Julian Trevelyan, um nur einige zu nennen. 

 

Wir freuen uns, dass wir auch in der Saison 2024/25 die Tradition Talente entdecken ganz im Sinne des Gründers René Heinersdorff sen. weiterführen können und schauen voller Vorfreude und Spannung auf die Konzerte der Klassikstars von morgen.