Saison 2021/22 veröffentlicht

Entdecken Sie unsere kommende Saison, die einige Highlights für Sie bereithält: Pianist Igor Levit ist in Kooperation mit der Tonhalle unser Artist in Residence, wir haben die großen Londoner Spitzenorchester zu Gast in Düsseldorf, Stargeigerin Anne-Sophie Mutter ist mit dem Royal Philharmonic Orchestra bei uns und viele weitere spannende Projekte warten darauf, von Ihnen entdeckt zu werden. Viel Spaß beim Stöbern.

Zum News-Beitrag

Neuer Termin: Jonas Kaufmann

Die Lieblingslieder zur Adventszeit singt Startenor Jonas Kaufmann nun im Dezember 2021

Jetzt Tickets sichern!

Alle Konzerte des Konzert Theater Kontor Heinersdorff in der Tonhalle Düsseldorf und dem Robert-Schumann-Saal

Klassik in Düsseldorf: Die Geschichte der Heinersdorff-Konzerte reicht weit zurück zum Beginn des 20. Jahrhunderts: Sowohl im Bereich der klassischen Musik als auch in der Jazz-, Pop- und Rockszene waren die Heinersdorff-Konzertreihen für Düsseldorf prägend. Heute sind es vor allem die mit den großen Namen der klassischen Musik besetzten Abonnementreihen, die das Heinersdorff-Profil ausmachen: Gesangsstars wie Jonas Kaufmann und internationale Spitzenorchester wie das London Philharmonic Orchestra, das Russische Nationalorchester, das London Symphony Orchestra und das Orchestre de Paris neben herausragenden Instrumentalsolist*innen wie Hilary Hahn, Hélène Grimaud, Igor Levit, Daniel Hope und Martin Grubinger, Kammermusikformationen wie die Academy of St Martin in the Fields und Meisterpianist*innen wie Grigory Sokolov, Khatia Buniatishvili, Rudolf Buchbinder und Jan Lisiecki garantieren ein hochkarätiges Programm und wunderbare Klassik-Konzerte. Aber auch Nachwuchstalente wie die jungen Pianistinnen und Pianisten der Reihe “Talente entdecken” haben ihren Platz auf dem Heinersdorff-Podium. Dazu kommen zahlreiche Sonderkonzerte, die an die langjährige Tradition anknüpfen. Mit knapp 30 Konzerten ist die Tonhalle Düsseldorf Hauptspielstätte der Heinersdorff-Konzerte, die auch an einer Handvoll Abenden im Robert-Schumann-Saal im Kunstpalast zu Gast sein dürfen.

Nach oben