Konzerte ohne Zugangsbeschränkung

Orchestre de Paris

Mittwoch • 25.05.2022 • 20:00 Uhr

Tonhalle, Großer Saal

Orchestre de Paris
Manfred Honeck, Leitung
Igor Levit, Klavier

Mehr erfahren

Dmitri Shishkin

Donnerstag • 02.06.2022 • 20:00 Uhr

Kunstpalast, Robert-Schumann-Saal

Dmitri Shishkin, Klavier

Mehr erfahren

Igor Levit

Freitag • 10.06.2022 • 20:00 Uhr

Tonhalle, Großer Saal

Igor Levit, Klavier

Mehr erfahren

Alexej Gerassimez & Omer Klein

Freitag • 10.06.2022 • 20:00 Uhr

Kunstpalast, Robert-Schumann-Saal

Alexej Gerassimez, Percussion
Omer Klein, Klavier

Mehr erfahren

Alle Konzerte des Konzert Theater Kontor Heinersdorff in der Tonhalle Düsseldorf und dem Robert-Schumann-Saal

Klassik in Düsseldorf: Die Geschichte der Heinersdorff-Konzerte reicht weit zurück zum Beginn des 20. Jahrhunderts: Sowohl im Bereich der klassischen Musik als auch in der Jazz-, Pop- und Rockszene waren die Heinersdorff-Konzertreihen für Düsseldorf prägend. Heute sind es vor allem die mit den großen Namen der klassischen Musik besetzten Abonnementreihen, die das Heinersdorff-Profil ausmachen: Gesangsstars wie Jonas Kaufmann und internationale Spitzenorchester wie das London Philharmonic Orchestra, das Russische Nationalorchester, das London Symphony Orchestra und das Orchestre de Paris neben herausragenden Instrumentalsolist:innen wie Hilary Hahn, Hélène Grimaud, Igor Levit, Daniel Hope und Martin Grubinger, Kammermusikformationen wie die Academy of St Martin in the Fields und Meisterpianist:innen wie Grigory Sokolov, Khatia Buniatishvili, Rudolf Buchbinder und Jan Lisiecki garantieren ein hochkarätiges Programm und wunderbare Klassik-Konzerte. Aber auch Nachwuchstalente wie die jungen Pianistinnen und Pianisten der Reihe “Talente entdecken” haben ihren Platz auf dem Heinersdorff-Podium. Dazu kommen zahlreiche Sonderkonzerte, die an die langjährige Tradition anknüpfen. Mit knapp 30 Konzerten ist die Tonhalle Düsseldorf Hauptspielstätte der Heinersdorff-Konzerte, die auch an einer Handvoll Abenden im Robert-Schumann-Saal im Kunstpalast zu Gast sein dürfen.

Nach oben