Neuigkeiten
Sonderkonzerte bei Heinersdorff

Klangerlebnisse der Extraklasse

Candy Dulfer @ Carin Verbruggen
© Carin Verbruggen

In den Sonderkonzerten präsentiert Heinersdorff jedes Jahr Klangerlebnisse der Extraklasse in der Tonhalle Düsseldorf: Klassiker, Neuentdeckungen und Stars mit spannenden Programmen auch jenseits des klassischen Repertoires.

Packende Dramatik, lyrische Versenkung

Florian Christl © Jürgen Schell
© Jürgen Schell

Florian Christl, sein Klavier und ein Streichensemble – das sind die Zutaten für einen Konzertabend der besonderen Art. Auf dem Programm stehen ausschließlich Stücke, die der in München lebende Pianist und Komponist selbst geschrieben hat. Teilweise sind diese bereits auf CD veröffentlicht, einige Stücke sind aber auch ganz frisch aus seiner Feder geflossen. Komponieren ist für Florian Christl ein persönlicher, fast intimer Prozess, in dem er mit seiner Musik für sich bleibt. Das Improvisieren spielt dabei eine wichtige Rolle: Momente, in denen Christl – wie er selbst sagt – der Realität entflieht, um sich in Gedanken versunken lebendig zu fühlen. Das Ergebnis ist eine Mischung aus packender Dramatik und lyrischer Versenkung in Kombination mit berührenden Streicherarrangements.

November 2024
Samstag, 23. November 2024 | 20:00 Uhr | Tonhalle, Mendelssohn-Saal
Florian Christl & Ensemble

Sonderkonzert

„Freude, schöner Götterfunken!“

Christoph Spering © Musikforum
© Musikforum

Es gehört längst zu den liebgewonnenen Traditionen hier in Düsseldorf: das Silvesterkonzert mit Christoph Spering und seinen Ensembles Chorus Musicus Köln und Das Neue Orchester. Schon seit 2015 laden sie ihr Publikum alljährlich zum Jahreswechsel in die Tonhalle ein. Auf dem Programm steht – bis auf zwei pandemiebedingte Ausnahmen – stets Beethovens Neunte. Und welche Musik würde sich auch besser eignen, um das alte Jahr zu verabschieden und das neue zu begrüßen? Mit Beethovens alle Rahmen sprengendem Meisterwerk, dieser Hymne auf die Freude, das Leben und die Brüderlichkeit unter allen Menschen, ist doch eigentlich alles gesagt, was man sich zum neuen Jahr wünschen kann. 

Dezember 2024
Dienstag, 31. Dezember 2024 | 19:00 Uhr | Tonhalle, Mendelssohn-Saal
Silvesterkonzert

Beethoven: 9. Sinfonie

Let's groove!

Candy Dulfer @ Carin Verbruggen
© Carin Verbruggen

„When I want sax, I call Candy.“ Dieser Satz aus dem Mund von Funk-Legende Prince – platziert mitten im Musikvideo zu seinem Song Partyman – machte Candy Dulfer endgültig berühmt. Das war 1989. Doch ein unbeschriebenes Blatt war die damals 20-jährige Saxofonistin längst nicht mehr: Als Tochter eines renommierten Jazzmusikers fing sie mit sechs an selbst zu spielen; mit 14 gründete sie ihre eigene Band und hatte kurz vor Partyman ihren ersten Sensationserfolg gefeiert: Lily Was Here zusammen mit Eurythmics-Gitarrist Dave Stewart – bis heute einer ihrer größten Hits. Und das war erst der Anfang! Neben Live- und Studioauftritten mit den Großen der Branche (Aretha Franklin, Pink Floyd, Van Morrison und Beyoncé, um nur einige zu nennen) ist die Niederländerin seit Jahrzehnten erfolgreiche Solokünstlerin. Ihre Markenzeichen: funky Grooves, smoother Jazz – und sichtlicher Spaß am Musizieren mit ihren Bandkolleg:innen. Neben ihrer Weltklasse-Performance am Saxofon singt Candy Dulfer übrigens auch und moderiert mit einer großen Portion Witz und Charme. Ein Konzert-Highlight, das man nicht verpassen sollte!

Mai 2025
Sonntag, 25. Mai 2025 | 20:00 Uhr | Tonhalle, Mendelssohn-Saal
Candy Dulfer & Funky Stuff

Sonderkonzert